Ausstellungen

Aktuell

2018

Hans Huwer

Angela M. Flaig

Tilmann Zahn

Werner Pokorny

2017

Angelika Summa & Dietrich Weissbach

Gerd Riel

Wilhelm Morat

Norbert Klaus

2016

Manfred Emmenegger-Kanzler

Nicole Bold

Mitsuko Mori

Andrea Zaumseil

 

Vergangene Jahre

Das Damianstor, Kunstverein Bruchsal e.V.

ANSCHRIFT: Kunstverein Das Damianstor Bruchsal e.V. 76646 Bruchsal Schönbornstraße 11, Postfach 1866, 76608 Bruchsal

Vereinsregister beim Amtsgericht Bruchsal unter VR0367 - Steuernummer 30073/17129

 

Kontakt

  Vorstand

Anschrift

Geöffnet

Mitgliedschaft

Highlights

Jahresgaben

 Räumlichkeiten


INFO: Der Kunstverein Das Damianstor Bruchsal e.V. besteht seit 1975. Er zeigt jährlich in vier Wechselaustellungen zeitgenössische bildende Kunst.

Ausstellungsprogramm 2018:


!!!! AKTUELL !!!! 

18.03.-15.04. Hans Huwer

sEn - 2011 - Schnittlinien und Kreide auf Karton, 120x120cm

Der aus dem Saarland stammende Künstler Hans Huwer setzt den Schwerpunkt in seinen Werken vor allem auf Zufallsstrukturen, die bei ihm allerdings weit ab von Zufälligkeiten in einem aufwändigen und akribischen Arbeitsprozess entstehen. Durch eine Überlagerung von teilweise mehr als 20 Farbschichten entsteht bei Hans Huwer ein dichtes Gewebe in sich geschlossener Farbformen, die beim Betrachter den Eindruck erwecken, sie würden sich in den Raum wölben. Auf anderen Blättern scheinen, erzeugt durch Unschärfen in den Konturen seiner seriellen Arbeiten, seine Formen im Raum zu schweben.


14.05.-10.06. Angela M. Flaig

Distelhaus - 2008 - Distelsamen 60x100x60cm

Das künstlerische Thema der in Rottweil lebenden Künstlerin Angela Flaig ist es den Bewegungen des Lebens von Entstehen und Vergehen nachzuspüren. Das Material, das sie in Ihren künstlerischen Arbeiten benutzt, folgt geradezu stringent dem Credo der italienischen Arte Povera, es ist einfach und stammt aus der Natur. Angela Flaig durchstreift die Natur in der Umgebung ihres Wohnortes, sammelt Samen des Löwenzahn, der Distel oder des Weidenröschens und formt diese Samen wildwachsender Pflanzen zu geometrischen Objekten von poetischer Leichtigkeit, immer in der Balance zwischen Ordnung und Auflösung, zwischen Ende und Neuanfang.


09.09.-07-10. Tilmann Zahn

Schrottstück 3 I 2008, Bleistift, Graphit, Öl, Papier - 48x118cm

Die Wandarbeiten aus dunkel gefärbtem gerissenem Papier des Schweizer Künstlers Tilmann Zahn sind durchweg zweidimensional, erwecken aber den Eindruck einer chaotischen, in sich verschachtelten Räumlichkeit. Per se abstrakt, assoziiert der Betrachter seiner Werke jedoch unmittelbar Phantasiearchitekturen oder brachliegende Industrie-Ruinen, wobei die Unschärfe des gerissenen Papiers mit seinem morbiden Charakter diesen Eindruck noch verstärkt. Auch Assoziationen zu Piranesis perspektivisch verwinkelten Carcere-Zeichnungen stellen sich ein.  


11.11.-16.12. Werner Pokorny

Spirale 2014, Corten - 40x30x23cm, Auflage 7 + ea

Werner Pokorny gehört wohl unstrittig zu den bekanntesten Bildhauern im Süddeutschen Raum, dessen Werke in den letzten Jahrzehnten in zahlreichen Museen, namhaften Privatsammlungen und vielerorts auf öffentlichen Plätzen zu sehen sind. Sein großes Thema ist das Haus, die Behausung. Dabei konterkariert die mitunter extreme virtuelle Bewegung in seinen Stahl- und Holzkonstruktionen in nahezu unendlicher Variabilität die herkömmliche Vorstellung eines Hauses als Synonym für Solidität und Geborgenheit.

Von März bis Ende August des Jahres 2018 zeigt der Kunstverein Bruchsal auch auf der Rasenfläche zwischen Damianstor und Bruchsaler Schloss eine große Freiplastik von Werner Pokorny.


Ausstellungsprogramm 2017:

19.03.-16.04. Angelika Summa & Dietrich Weissbach Drahtobjekte & Fotographie

Angelika Summa: "Unruhekissen No. 3", 1996, und "My home is my castle", 2003.

Wolf-Dietrich Weissbach: "Gestrüpp 29"

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Dr. E.-S. Bayer finden Sie hier


14.05-11.06. Gert Riel Wand- und Bodenarbeiten aus Stahl und Alluminium

Plastik aus Stahl und Stahlband, 27x100x90cm, 1999

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Martina Wehlte finden Sie hier


17.09.-15.10. Wilhelm Morat Papierobjekte

"Flying Torso", Flachsfaser und Kupferdrahtzeichnung

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Martina Wehlte finden Sie hier


19.11.-17.12. Norbert Klaus Prägedrucke und Holzobjekte

"Lied-OUGE-04", Reisig, 2004.

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Martina Wehlte finden Sie hier


Ausstellungsprogramm 2016:

 

20.03.-17.04. Manfred Emmenegger-Kanzler

Transformation I, 2004, Terrakotta, 12x49x49cm


 

22.05.-19.06. Nicole Bold

Landschaft, 2011, Öl auf Leinwand,155x190cm

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Martina Wehlte finden Sie hier


11.09.-09.10. Mitsuko Mori

Pentamorphose, 153x153x16cm

Die Rede zur Ausstellungseröffnung von Martina Wehlte finden Sie hier


20.11.-18.12. Andrea Zaumseil

Ohne Titel, 1994, Pastellkreide, 200cm x 130cm


 


 Jahresgaben 2011

Auch In diesem Jahr bietet der Kunstverein Bruchsal seinen Mitgliedern und anderen Kunstfreunden wieder Jahresgaben an. Diesmal gibt es zwei Holzschnitte von Sabine Brand Scheffel ungerahmt (26x36cm) für je 380€ gerahmt (40x50cm) je 400€. Vereinsmitglieder erhalten einen Rabatt von 10%.

Sabine Brand Scheffel: Wasserlinse, 2008/11,  Holzschnitt, Kreide und Tusche auf Bütten

Sabine Brand Scheffel: Teichfaden, 2008/11, Holzschnitt, Kreide und Tusche auf Bütten

 

Jahresgaben 2008

Jahresgaben 2007

Jahresgaben 2006

Johanna Helbling-Felix - Bühl

Helge Hommes - Aachen

Konrad Hummel - Göppingen

Harry Meyer - Augsburg

Horst Peter Schlotter - Weil der Stadt

Angelika Summa - Würzburg

Hans Thomann - St. Gallen


 

 


Mitgliedschaft:

Um dem Kunstverein Das Damianstor Bruchsal e.V. beizutreten muss man eine Beitrittserklärung ausfüllen. Der Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung beschlossen. Derzeit beträgt er 25€. Dieser Betrag wird per Lastschrift eingezogen. Das Formular können Sie durch rechten Mausklick auf den Link unten herunterladen. Sie drucken es aus, füllen Ihre Daten ein und schicken es an die Vereinsadresse. Füllen Sie bitte auch die Lastschriftermächtigung aus. Beiträge und Spenden an den Kunstverein das Damianstor können von der Steuer abgesetzt werden.

Hier finden Sie das Beitrittsformular


Highlights:

Grusswort der Oberbürgermeisterin Petzold-Schick zum Mozartpreis

Preisverleihung mit Roland Schäfer, dem Vorstand der Stiftung Volksbank


Andreas Widmer installiert im Damianstor


18.06.2006: Preisverleihung Kunspreis 30x30x30


Sonntag den 15.02.2004: BodySculptures von Angelika Summa

Bilder Wolf-Dietrich Weissbach


Öffnungszeiten:

Samstag 14.00 bis 17.00, Sonntag 11.00 bis 17.00

Vernissagen jeweils am ersten Ausstellungssonntag um 11.00

Eintritt frei!


 

Vorstand

1. Vorsitzender: Günter Wagner, Turmbergweg 3, 76646 Bruchsal, www.guenterwagner.de

2. Vorsitzender: Eckart Michaelsen, Im Sand 9a, 76646 Bruchsal

Diese Seite wird betreut von Eckart Michaelsen: webmaster@damianstor.de


UMGEBUNG

Das Damianstor bildet die Einfahrt in den barocken Schloßbezirk in Bruchsal

Räumlichkeiten

Das Damianstor beinhaltet Ausstellungsräumlichkeiten auf zwei Etagen. Auf jeder Etage gibt es einen Hauptsaal in der Mitte und jeweils zwei kleinere Kabinette daneben. Die Räume werden durch Wendeltreppen erreicht und verbunden. Bei Bedarf kann auch der Raum im Dachstuhl genutzt werden, der allerdings nicht beheizt ist. Ausstellende und Interessenten können sich einen visuellen Eindruck von den Räumlichkeiten verschaffen indem sie eines der hier aufgeführten Videos herunter laden:

Unterer Hauptsaal - 11MB